Region Pannonhalma-Sokoróaljai

12-01

12-02

Die wunderschönen Kirchen von Pannonhalma

12-03 12-04

Weinbaufläche: 618 ha

Dieses Weinbaugebiet ist das kleinste in Ungarn, und befindet sich im nordwestlichen, relativ kühlen und feuchten Teil des Landes. Die Rieden erstrecken sich auf den Hängen des Hügellandes von Pannonhalma.

Die Region

liegt abseits der üblichen Touristenrouten, obwohl die über 1000 Jahre alte Abtei von Pannonhalma, mit ihrer sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Architektur und kulturellen Schätzen allein schon einen Besuch wert ist. Zwei Weinstraßen verwöhnen kulinarisch und mit teils großen Weinen.

12-05 12-06

Die erste Erwähnung der Weinkelterei

in diesem Gebiet enthält die Errichtungsurkunde der Abtei zu Pannonhalma (aus dem Jahr 1002). In der Verbreitung des Weinbaus spielten die italienischen und französischen Siedler und hiesige Mönchsorden eine große Rolle.

Das Klima ist

ausgeglichen, und der Boden baut auf Sandablagerungen aus dem Miozän auf, und ist bedeckt von einer dünnen Schicht Löß oder braunem Waldboden mit eingewaschenem Ton.

12-07 12-08

In Pannonhalma-Sokoróalja werden nur weiße Rebsorten angebaut

wobei der Welschriesling (Olaszrizling) eine herausragende Stellung einnimmt. Aber auch der Chardonnay, Königstochter (Királyleányka), Rheinriesling (Rajnai Rizling), Cserszegi Füszeres und Sauvignon Blanc werden hier gekeltert.